Kunststiftung Sabine Hoffmann

Um ihr künstlerisches Lebenswerk der Nachwelt zu übergeben und in Erinnerung zu halten, hat die Bildende Künstlerin Sabine Hoffmann am 19. Juni 2008 die „Kunststiftung Sabine Hoffmann“ als unselbständige Stiftung des bürgerlichen Rechts errichtet.

Hauptzweck der Stiftung ist die Verleihung des Kunstpreises Sabine Hoffmann.

Einziges Organ der Stiftung ist das Kuratorium. Im Rechtsverkehr wird die Kunststiftung durch die Stiftung Hospitalhof Stuttgart vertreten.

Die Verwaltung liegt bei der Stiftung Hospitalhof Stuttgart, Gymnasiumstraße 36, 70174 Stuttgart. Grundlage der Kunststiftung Sabine Hoffmann sind drei Dokumente:

Dem Kuratorium gehören folgende Personen an:

  • Monika Renninger, Stiftung Hospitalhof Stuttgart, Vorsitzende
  • Irene Ferchl, Kulturjournalistin („Literaturblatt Baden-Württemberg“)
  • Rainer Grell, Testamentsvollstrecker der Stifterin
  • Krisztina Jütten, M.A. Kunstwissenschaftlerin/Kunsthistorikerin, Kuratorin
  • Dr. Susanne Lüdtke, Literaturwissenschaftlerin  

Kuratorium der Kunststiftung Sabine Hoffmann zu Lebzeiten der Stifterin: (v.l.n.r.) Irene Ferchl, Sabine Hoffmann, Rainer Grell, Monika Renninger, Dr. Susanne Lüdtke. Nach dem Tod der Stifterin am 13. Dezember 2016 wurde Krisztina Jütten in das Kuratorium berufen.